CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Das Blockhaus und seine Vorteile

Autor: - Datum: June 13, 2012 12:59:56 PM

Kategorie: Heim Garten Haus

Die gängige Art der Holzhäuser sind Blockhäuser. Die Jahrhunderte alte Tradition von Holzhäusern spiegelt sich deutlich in Nordeuropa, Canada und in den vereinigten Staaten von Amerika wieder.

Holz steht für eine garantierte Langlebigkeit und ist ein umweltverträgliches Baumaterial, das einmalige Baueigenschaften besitzt. Das Holz, welches für den Bau von Blockhäusern verwendet wird, ist engporig und langsam gewachsen, wodurch es wetterbeständig und sehr hart ist. Blockhäuser halten selbst außergewöhnlichen Klimaverhältnissen stand. Da ein Blockhaus vergleichbar mit einem Fachwerkhaus ist, besteht die Konstruktion aus Holzträgern, die die Lasten untereinander verteilen. Für die Wände des Blockhauses werden Holzstämme aufeinandergelegt und die Fugen dicht gemacht. Eine noch bessere Wärmedämmung kann durch einen Wandaufbau mit mehreren Schichten erzielt werden. Der natürliche Rohstoff Holz besitzt in den Wintermonaten eine angenehme Wärme und in den Sommermonaten eine wohltuende Kühle. Die großartigen Wärmeeigenschaften sind auf die luftbefüllten Zellen im Holz zurückzuführen, die ganzjährig für ein gemütliches, ausgeglichenes Raumklima sorgen und die Heizkosten in den Wintermonaten signifikant senken. Im Vergleich zu anderen Baumaterialien wie Beton, Klinker und Kalksandstein erzielt Holz mit seiner schwachen Wärmeleitfähigkeit eine wesentlich bessere Wärmedämmung im Blockhaus.

Blockhäuser werden in Folge dessen auch als Niedrigenergie- oder Passivhäuser eingestuft. Holz besitzt des Weiteren hygroskopische Merkmale. Es kann Feuchtigkeit aus der Luft absorbieren und speichern. Die Feuchtigkeit wird bei trockener Luft im Raum wieder abgegeben. Somit ergibt sch ein ausgewogenes Klima mit gleichbleibender Luftfeuchte, da ein Blockhaus als natürlicher Klimaregulator wirkt. Stau von Kondenswasser und Bildung von Schimmel kommen in Blockhäusern keinesfalls vor.

Aus der Raumluft können es Wände aus Holzbohlen selbst Schadstoffe (Formaldehydausdünstungen von Möbeln) festzuhalten. Gleichzeitig sorgt das Blockhaus für einen wohltuenden Geruch nach neuem Holz. Die Komponenten eines Blockhauses werden in der Fertigung vorgefertigt und sind in kurzer Zeit aufgestellt. Holz braucht - wie alle anderen Materialien auch - eine wiederkehrende Instandhaltung. Um das Holz vor Witterungseinflüssen und Schädlingen zu schützen ist eine Lasierung in etwa alle fünf Jahre mit entsprechenden Holzschutzmitteln zu empfehlen. Leistungsfähige Holzschutzmittel ohne giftige oder gesundheitsschädliche Substanzen sind heutzutage ohne Problem zu erhalten. Wenn Staunässe und eindringendes Wasser durch Überstände am Dach und Regenabflussrinnen entsteht, kann es zu irreparablen Holzschäden kommen, daher sind diese periodisch instand zu halten.

Die Kosten der Anschaffung eines Blockhauses liegen unter denen eines ähnlichen Hauses aus gebräuchlichen Baumaterialien wie Beton und Kalksandstein. Ein weiterer Positiver Aspekt sind die geringeren Betriebskosten für ein Blockhaus.


Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten