CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Die Ausbildung zum Seelenarzt

Autor: Christian Neumann - Datum: October 14, 2012 05:21:47 PM

Kategorie: Gesundheit

Irgendwann steigt einem alles über den Kopf und deshalb braucht man Hilfe. Somit erhält man von den Freunden oder von dem Partner den Ratschlag zu einem Psychologen zu gehen. Was ist eine Psychotherapie? Was macht ein Seelenarzt? Die Ausbildung eines Psychologen Ehe man als Psychotherapeut tätig sein kann, muss man einen langen und herausfordernden Kurs absolvieren. Dieser Kurs trennt sich in zwei Abschnitte, in den alles einschließenden Teil des Psychologischen Propädeutikum und in das Psychologische Fachspezifikum. Der erste Teil enthält minimal 765 Stunden des theoretischen Konzepts und weiteres noch 550 Stunden des praktischen Konzepts. Für das freigewählte Psychotherapeutisches Fachspezifikum benötigt man mindestens 300 Stunden Theorie und es müssen wenigstens 1600 Stunden Praktika vorzuzeigen sein. Welche Bedingungen gibt es? Falls man als Psychotherapeut oder Psychologe wirken möchte, muss man ein paar Voraussetzungen mitbringen. Eine dieser Voraussetzungen ist die Reifeprüfung oder auch die Studienberechtigungsprüfung. Ein im Ausland absolviertes Abitur ist auch zugelassen wenn es in Österreich anerkannt ist. Jedoch können nicht nur Psychologen, Ärzte und Lehrer die Ausbildung zum Psychotherapeuten machen. Auch für andere Berufsgruppen ist die Ausbildung qualifiziert, wie zum Beispiel für Streetworker, Pflegepersonal, Kindergärtnerinnen. Ein Seelenarzt kann erst seine Tätigkeit betreiben, wenn er den Voraussetzungen des Ministerium gerecht wird. Zur Zeit sind annähernd 20 Seelenärzte vom Ministerium anerkannt. Nach den psychologischen Richtlinien beginnt die passende Seelenkunde mit der Therapie von den bekannten Krankheitsbilder. Jene können aber nur von ausgebildeten Therapeuten entnommen werden. Darum müssen Seelenärzte in Österreich eine allumfassende und fachspezifische Psychotherapie Ausbildung vorweisen können. Der Psychotherapeut Der Name Psychologe ist nur dann stattlich genehmigt, wenn man an einer Universität Psychologie gelernt hat. Als Psychologe darf man in verschiedenen Kategorien aktiv sein beispielsweise in der Wissenschaft der Erziehung und in der Besprechung vieler Krankheitsbilder. Diese werden besonders oft als Ärztliche-Psychologen, Arbeitspsychologen, Gesundheitspsychologen oder Wirtschaftspsychologen eingesetzt. Der ärztliche Psychologe Ein seelisches Heilverfahren darf nur von einem zertifizierten Psychologen durchgeführt werden. Dann gibt es noch den medizinischen-Psychologen. Diese Behandlung hat das Ergebnis , Krankheitsbilder zu erkennen und eine Ausweitung zu umgehen. Ehe seelische Probleme größer werden, sollten Sie einen Psychologen oder Seelenarzt kontaktieren. Weitere Informationen über z.B. Psychologische Beratung siehe Internet

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten