CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Allgemeines Wissen zur Entwicklung der psychologischen Wissenschaft

Autor: Anonymous - Datum: January 27, 2013 06:30:34 AM

Kategorie: Gesundheit

Sowohl als theoretische, als auch als praktische Wissenschaft hat sich die psychologische Wissenschaft in zahlreichen Jahrhunderten einen sehr umstrittenen Ruf gemacht. Dabei ist die Wissenschaft von der Psychologie eine zu einem relativ hohen Prozentsatz geistige Wissenschaft, welche sich in zwei große Fachbereiche spaltet : Die Psychoanalyse und die Psychotherapie. So unterschiedlich genannte 2 Gebiete auch sind, sind zur erfolgreichen Heilung eines Betroffenen dennoch beide Fachbereiche unbedingt erforderlich - ein Themengebiet alleine kann nur wenig Wirkung bewirken. Um einen Patienten erfolgreich von dessen Schwierigkeiten zu befreien wird heutzutage in nahezu allen Fällen die selbe Praktik angewandt. Diese startet mit der Psychoanalyse, bei der der zu Heilende beobachtet wird und durch additionale Gespräche den Psychologen die Option zur Verfügung stellt, sich ein Bild von dessen Situation und deren potentiellen Gründen zu bilden. Die ersten nachweisbaren Fälle von etwas, das der Psychoanalyse ähnelt, stammen aus dem Mittelalter. Wie grundlegend verbreitet ist, fand damals die sogenannte Hexenjagd statt. Bei dieser wurden "verdächtige" Menschen durch ihr Verhalten überführt. Über die darauffolgenden hundert Jahre wurde diese Wissenschaft jedoch um ein Vielfaches weiter erforscht und konkretisiert. Nachdem dies erledigt war, konnten einerseits passable Diagnosen editiert werden, viel wichtiger bedeutender ist allerdings, dass nun auch Wege gefunden werden konnten, um die erkannten Probleme des Betroffenen behandeln zu können. So geht eine heutige psychische Behandlung mit diesem Schritt zum 2. bedeutenden Bereich, der Psychotherapie über. Diese konnte sich erst viele hundert Jahre nach der Psychoanalyse in der psychologischen Wissenschaft einfügen, da zu Anfang die Meinung vorherrschte, geistige Schwierigkeiten könnten nicht behandelt werden. Als dieses hartnäckige Gerücht nicht mehr vorhanden war, dauerte es die restliche Zeit, wirksame Wege und Behandlungsmethoden zu finden. Heute sind nahezu alle dieser gefundenen Behandlungsmethoden auf gesprochener Basis. Schließlich kann dem Patienten nur so beigebracht werden, wo dessen Unpässlichkeiten sind und wie diese eliminiert werden können. Momentan sind am öftesten vorkommenden Ursachen für geistige Unpässlichkeiten hauptsächlich beziehungstechnische, also zwischenmenschliche Aspekte. Häufige Fälle sind zum Beispiel Scheidungen oder der Tod von nahestehenden Mitgliedern der Familie oder Bekannten. In manchen anderen Fällen liegt der Ursprung psychologischer Schwierigkeiten aber auch im beruflichen Umfeld. So können zum Beispiel Entlassungen, aber auch übermäßiger Stress bei vielen Menschen nur schwer, oder im schlimmsten Fall sogar gar nicht verständliche Zwischenfälle ein tatkräftiger Ursprung sein. Dieser wird in den meisten Fällen dadurch zur Schwierigkeit, dass bestimmte Ereignisse nicht mehr verarbeitet werden können. Der Autor dieses Textes schreibt auch Artikel über Gesundheit

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten