CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Baumpflege auf dem neuesten Stand der Wissenschaft

Autor: Fichte1 - Datum: August 27, 2013 02:21:57 PM

Kategorie: Heim Garten Haus

Doch Beschädigungen an Bäumen können die Verkehrssicherheit gefährden, herabstürzende Äste können Fahrzeuge beschädigen oder sogar Menschen verletzen.
Um nicht auf Grün verzichten zu müssen, ist in stark frequentierten Bereichen wie der Innenstadt oder auf Parkplätzen und entlang von Straßen eine regelmäßige Baumkontrolle durch Fachleute sinnvoll. Frühzeitig erkannte Schäden können behandelt und repariert werden, die Gefährdung der Verkehrssicherheit damit stark gemindert werden.
Die zunehmende Erfahrung im Bereich der Baumpflege hat zu einer Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten geführt, noch heute gibt es immer wieder Fortschritte und neue Erkenntnisse.
Aus diesem Grund orientiert sich die Baumpflege in München an den Richtlinien der ZTV Baumpflege, einem seit über 30 Jahren bewährten Regelwerk, das fortlaufend nach dem aktuellen Kenntnisstand angepasst wird.

Die ZTV Baumpflege
Die Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für die Baumpflege (ZTV) werden von der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. (FLL) herausgegeben und regelmäßig an den aktuellen wissenschaftlichen Stand angepasst. Die ZTV Baumpflege definieren die Leistungen der fachgerechten Baumpflege und Baumkontrolle. Als anerkanntes Regelwerk sind sie Grundlage von Ausschreibungen und werden insbesondere bei Arbeiten im Verkehrsraum zur Qualitätssicherung herangezogen.
In ihnen sind unter anderem den Ablauf eines fachgerechten Kronenschnittes, vom Erziehungs- über den Erhaltungsschnitt bis zur Totholzbeseitigung und Sondermaßnahmen.
Auch die Abstände für Baumkontrollen sind hier festgeschrieben, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten.
Sind "Reparaturen" erforderlich, führt die Baumpflege in München diese ebenfalls nach diesen Richtlinien aus. Das Regelwerk gibt Anleitungen zum Herstellen von Kronensicherungsmaßnahmen, zur Behandlung von Rinden- und Stammschäden sowie der Behandlung von Wurzeln.
In stark frequentierten Bereichen, zum Beispiel in einer Fußgängerzone, kann ein verdichteter Boden zu Problemen für den Baum führen. Durch Bodenlockerung, den Einbau von Belüftungseinrichtungen oder einen teilweisen Bodenaustausch lässt sich der Standort deutlich verbessern und die Gefahr von Schäden am Baum verringern.
So lassen sich Gefährdungen frühzeitig vorbeugen und viele Fällungen können verhindert werden.

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten