CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Thermografie als Werkzeug zur energetischen Bewertung von Gebäuden

Autor: steffi - Datum: September 20, 2013 06:19:15 AM

Kategorie: Heim Garten Haus

Die Einsatzmöglichkeiten von Thermografie

Die Verwendung von Thermografiekameras ist eine bewährte Methode um energetische Schwachstellen von Gebäuden aufzuspüren. Im Rahmen einer Energieberatung, bezuschusst durch eine KFW Förderung, können zu einer ersten Bewertung von Gebäuden die Aufnahmen einer Wärmebildkamera ausgewertet werden. Auf diesen sind warme Bereiche in Rot- oder Orangetönen dargestellt, während kältere Bereiche blau oder lila erscheinen. Damit sind Wärmebrücken und undichte Stellen aufspürbar. Selbst die Qualität von Fassaden lassen sich anhand der Wärmebilder einordnen. Eine Auswertung lässt auch die Verwendung unterschiedlicher Baustoffe oder unter Putz liegende Holzbalken erkennen.

Nach einer Sanierung kann mit der Kamera der Erfolg von Dämmmaßnahmen überprüft werden. Auch bei Neubauten lassen sich mit Wärmebildaufnahmen eventuell noch vorhandene Lücken im Wärmedämmverbundsystem finden. Das ist vor allem auch bei Passivhäusern wichtig. Mit der Kamera kann die Gebäudehülle auf Undichtigkeiten überprüft werden, die ansonsten eine effektive Funktion der Lüftungsanlage beeinflussen würden. Ein weiterer Anwendungsfall für Thermografie im Energiebereich ist die Überprüfung von Photovoltaikanlagen. Anhand der Aufnahmen können Solarzellen, die sich wegen einer Fehlfunktion nicht erwärmen, lokalisiert werden.


Durchführung und Auswertung thermografischer Untersuchungen

Der beste Zeitpunkt für Wärmebilder ist der sehr frühe Morgen eines kalten Tages. Das Gebäude wird beheizt und noch nicht von der Sonne beschienen. Dann ist die Temperaturdifferenz zwischen dem beheizten Objekt und der Umgebung groß genug, um auch kleine Temperaturunterschiede zu erkennen. Für aussagefähige Aufnahmen ist eine hochwertige Wärmebildkamera erforderlich, an der die Grenztemperaturen entsprechend der Situation eingestellt sind. Weil gute Thermografiekameras sehr teuer sind empfiehlt es sich, die Aufnahmen im Zusammenhang einer Energieberatung mit KFW Förderung durchführen zu lassen.

Erst die Auswertung und Interpretation der Wärmebilder liefert die wichtigen Informationen. Dafür ist viel Erfahrung notwendig. Zur Interpretation gehört auch die Heizsituation im Inneren des Gebäudes zur Zeit der Aufnahmen zu kennen, um die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. Für eine gute Auswertung des Ergebnisses muss das zu der Zeit herrschende Wetter berücksichtigt werden. Feuchtigkeit, Wind oder Wolken haben zusätzlich einen Einfluss auf das Thermogramm. Eine sorgfältige Prüfung erfordert Zeit und beinhaltet mit dem Ergebnis eine ausführliche Dokumentation. Das Gutachten soll den Auftraggeber zum einen in die Lage versetzen die Schwachstellen des Gebäudes zu erkennen. Zum anderen soll es Empfehlungen enthalten, mit welchen Maßnahmen er an welchen Gebäudeteilen diese Stellen sanieren kann. Mit der Thermografie werden wertvolle Informationen geliefert um energetische Problemstellen zu erkennen. Nach einer Sanierung kann mit ihr der Erfolg der Maßnahmen überprüft werden.

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten