CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Shampoo für die Haarpflege

Autor: Anonymous - Datum: March 23, 2010 04:34:51 PM

Kategorie: Gesundheit

Die Geschichte des Shampoo begann im Jahr 1903, als ein Berliner Drogist, Hans Schwarzkopf, das erste alkalifreie Haarwaschmittel herstellte. Dieser nannte sein Produkt Schaumpoon. Damit bezog er sich auf das althochdeutsche Wort, das Schaum bezeichnet. Dieses alkalifreie Haarwaschmittel hatte nämlich die Eigenschaft, wenn man es auf den Haaren verteilte und dann einrieb sich Schaum bildete. Verkauft wurde das erste Shampoo in Tüten und musste vor der Anwendung noch mit Wasser gelöst werden. Für die Stimulans der Haare, für die Pflege und die Regeneration von Haaren wurde das Shampoo schnell unentbehrlich. Durch die Verwendung von alkalischer Seife indes konnten diese Eigenschaften nicht erreicht werden. Einen wesentlichen Entwicklungsschub für das Shampoo gab es dann im Jahr 1927, als die Firma Schwarzkopf wiederum das erste flüssige Haarwaschmittel entwickelte und auf den Markt brachte. Dennoch war es bis in die 1930er Jahre eher üblich Seife für die Haarwäsche zu verwenden. Dann aber begann die Zeit der glänzenden und strahlenden Frisuren. Zuvor waren die Haare der Menschen eher matt, stumpf und glanzlos, wenn nicht nach dem eigentlichen Haare waschen eine Spülung aus verdünnter Zitronen- bzw. Essigsäure angewandt wurde. Kopfhautverträgliche Produkte wurden dann ab den 1960er Jahren entwickelt, auch für Problemhaare, wie Schuppen oder speziell für fettiges Haar.

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten