CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Eine kulinarische Reise nach Griechenland

Autor: Petra Haas - Datum: April 01, 2010 11:45:57 AM

Kategorie: Hobby und Freizeit

Griechenland, das Land der Historie, der Mythen und Sagen, der Götter und Halbgötter und Heroen. Es ist nicht richtig zu schildern, man muss das wirklich selbst erfahren. Es besteht, dem ersten Eindruck nach, aus viel Sonne, vielen Inseln mit herrlichen Stränden und dem Meer. Doch man muss die teilweise raue Landschaft auch erleben wie die vor Leben pulsierenden größeren und großen Städte. Die zahlreichen antiken Stätten, die man ansehen sollte, zeigen ein Bild der Vergangenheit. Diese Eindrücke muss man erleben, wie auch die griechische Gastfreundschaft.

Die großen Städte sind nicht das tatsächliche Griechenland, das entdeckt man weitaus mehr in den Dörfern und kleinen Städten. Man wird dort stets sehr herzlich willkommen sein und man fühlt sich deswegen wie zu Hause. Nicht umsonst heißt Xenos, das griechische Wort für den Gast, auch gleichzeitig noch der Fremde. Es ist ein wunderbares Land, das Fremde immer als Gast willkommen heißt und auch sehr viel zu unserer jetzigen Kultur und dem heutigen Wissen beigetragen hat. Es ist aber auch immer griechisches Essen, das man mit der Kultur und dieser Gastlichkeit verbinden muss.

Sie ist mehr als empfehlenswert, die richtige, gute griechische Küche. Das, was wir in Deutschland kennen, hat nur nicht viel mit der realen griechischen Küche zu tun. Außerdem bietet die Küche Griechenlands auch ein bekömmliches Essen. Denn es wird nur reines Olivenöl verwendet und dazu viele Kräuter und viel Gemüse. Also letztlich das, was unsere heutigen Ernährungsexperten in Sachen Kochen und Braten raten und wie die Griechen es schon seit dem Altertum vorführen. Sie ist in den Jahrhunderten sehr vielfältig geworden, diese Küche, denn sie wurde stets von vielen Einflüssen geprägt. Die Entwicklung unterlag europäischen und asiatischen Einflüssen, heute gibt es auch noch den modernen Tourismus. Man kann alles finden, sogar echtes griechisches Fast Food, Gyrospita oder Souvlakipita als schnellen Imbiss. Doch Griechenlands Küche offeriert sehr viel Auswahl, da der Grieche nicht nur sehr gerne, sondern auch oftmals auswärts speist. Damit er mehr Zeit für die Freunde hat und nicht mit Zubereiten des Essens abgelenkt ist. Man isst meistens spät, wie auch in den anderen Ländern des Südens. Man ist mittags kaum vor 14:00 Uhr und abends kaum einmal vor 21 Uhr. Ein Essen kann sich über Stunden hin ziehen und es ist auch immer sehr unterhaltsam.

Man trifft sich z.B. im kleinen Kafenion, das nur kleine Speisen und meistens ein Tagesgericht offeriert. Oder man geht in eine Ouzeria, das ist die häufigste Art außer Haus zu essen. Nicht nur, dass man dort lacht und tanzt und redet miteinander, es wird auch getrunken, vom Retsina,ein geharzter Weißwein, bis zum Ouzo, dem Anisschnaps, und dazu auch immer wieder gegessen, denn das ist fast schon eine griechische Vorschrift. Vor allem die Mezedes, das sind kleine Köstlichkeiten, die überall auf den Tischen stehen, und die stets von Tzatziki und einem griechischen Salat begleitet werden. So lernt man einen kulinarischen Querschnitt der griechischen Küche kennen. Man nimmt sie häufig, eventuell noch begleitet von Fleisch oder einem Fisch als Hauptgericht, als komplettes Mahl zu sich.

Bessere Restaurants sind die Tavernas, die dann schon eine umfangreichere Speisekarte offerieren. Auf der Speisekarte findet man dann neben außer anderen auch typische Gerichte, wie Pastizio, den Nudelauflauf, Moussaka, den Kartoffel-/ Auberginenauflauf oder Gemista, verschiedene gefüllte Gemüse und auch viele Fisch- und Fleischgerichte aus dem Backrohr oder vom Grill. Oder Sie sind in den Bergen unterwegs und sehen viele Schafherden. Man kann deshalb in den vielen kleinen Dörfern die dazu gehörige Spezialität kosten. Nämlich Lamm- und Hammelessen in vielen Varianten und stets sehr schmackhaft. An der Küste Griechenlands sollten Sie dann Fisch essen, frisch vom Grill, nur mit Kräutern und Zitrone gewürzt, ist er einfach eine Delikatesse.

Nicht nur eine anregende Reise in die Antike, eine Reise in die Sonne, stellt ein Urlaub in Griechenland dar, sondern er bringt Ihnen viel Gastlichkeit und ein ausgprägtes kulinarisches Erlebnis.



Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten