CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Geschlossene Immobilienfonds

Autor: martin kiedrowski - Datum: June 01, 2011 11:15:55 AM

Kategorie: Finanzen & Versicherungen

Geschlossene Immobilienfonds sind Immobilienfonds für die eine Fondsgesellschaft innerhalb einer Zeichnungsfrist eine zuvor festgelegte Anzahl von Anteilsscheinen ausgibt. Spätestens nach Ablauf der Zeichnungsfrist -beziehungsweise bei vorzeitigem Ausverkauf aller Anteilsscheine schon früher- ist ein Erwerb von Anteilsscheinen nicht mehr möglich. Der Fonds gilt dann als geschlossen. Daher rührt auch die Bezeichnung geschlossener Immobilienfonds.

Geschlossene Fonds dieser Art sind in den letzten Jahren etwas in Verruf gekommen. Subjektiv betrachtet, ist das verständlich, hat im Zuge der Weltwirtschaftskrise doch ein Platzen der Immobilienblase stattgefunden. Durch den damit verbundenen Preisverfall am Immobilienmarkt, geriet selbst so mancher althergebrachter geschlossene Immobilienfonds in Schwierigkeiten.

Gleichwohl aber erscheint die pauschale Skepsis vieler Marktteilnehmer übertrieben. Insbesondere in den USA deutet vieles auf eine Trendwende am Immobilienmarkt hin. Dabei gilt es zwischen Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien zu unterscheiden. Während der Markt für Wohnimmobilien immer noch am Boden liegt, beginnt der Markt für Gewerbeimmobilien sich wieder zu erholen. Eine Investition in geschlossene Fonds die ihr Geld in US-Gewerbeimmobilien anlegen, dürfte sich demnach wieder lohnen. Die ersten Fondsgesellschaften haben diesem Trend bereits Rechnung getragen, und geschlossene Fonds auf Gewerbeimmobilen US-Amerikanischer Großstädte am Markt platziert. Weitere Fondsgesellschaften dürften folgen.

Differenzierter muß die Analyse für andere Weltregionen ausfallen. In Asien, und hierbei insbesondere in den Boomländern China und Australien, besteht angesichts einer Überhitzung der Immobilienmärkte die Gefahr, dass die Immobilienblase demnächst platzt, und dann ein massiver Preisverfall einsetzt. In Südeuropa, also Portugal, Spanien und Portugal, besteht die Gefahr
eines krisenbedingten weiteren Preisverfalls am Immobilienmarkt. Wer über geschlossene Fonds in die Immobilienmärkte dieser Länder investieren möchte, sollte also noch warten, bis die dortigen Immobilienpreise einen Boden gebildet haben, und erfahrene Fondsmanager mit der Marktplatzierung geeigneter Fonds beginnen

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten