CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

SMS PASSCODE 5 setzt Maßstäbe bei der Authentisierung ohne Token

Autor: Stephan Schnayder - Datum: July 09, 2011 09:33:24 AM

Kategorie: Internet

Auf eine Hardware-Plattform von mehr als 5 Milliarden Handys kann sich die aktuelle Version des etablierten SMS-Authentisierungs-Systems SMS PASSCODE stützen. SMS PASSCODE 5 kann nun weltweit genutzt werden und wurde um neue Failover-Funktionen erweitert. Die ebenfalls neuen Group Policies erleichtern die Administration.

 

Erweiterungen durch Voice Mail und Secure Mail

Die neue Version 5 kann die Authentisierung jetzt auch per Anruf und Sprachansage durchführen, falls der SMS-Versand einmal nicht möglich oder für den Empfänger kostenpflichtig sein sollte, wie es beispielsweise in Teilen Nordamerikas oder in Asien der Fall sein kann. Die Authentisierung funktioniert in diesem Fall auch per Secure Mobile E-Mail für die weit verbreiteten Blackberry-Systeme.

 

Group Policies und Web-Benutzeroberflächen

Mit der neuen Group Policy Engine kann der Administrator unter anderem bestimmten Anwendergruppen eine oder mehrere Authentisierungsoptionen zuordnen, zum Beispiel SMS, Anruf, oder Mail.

 

Auf der Basis der Group Policies kann der Endanwender in einem einfach zu nutzenden Web-Portal seine Authentisierungsart auch selbst bestimmen. Der User hat die Wahl, ob er sein Einmal-Passwort lieber als Standard- oder als Flash-SMS bekommen will. Muss er nach Amerika oder Asien reisen, kann er seine Authentisierung auch vorab auf Mail oder Anruf mit automatischer Ansage umstellen. Zusätzlich hat er die Möglichkeit, direkt seine Anrufnummer oder die zeitliche Gültigkeit des Passcodes zu ändern.

 

Zusätzliche Remote-Verbindungen zuverlässig schützen

SMS PASSCODE unterstützt in der Version 5 auch Microsoft Direct Access. Damit lässt sich eine Remote-Verbindung zum Unternehmensnetzwerk mit einer Mehr-Faktor-Authentisierung absichern. Beim Verlassen des Secure Networks wird automatisch eine SMS PASSCODE-Authentisierung angefordert, um den Anwender abzusichern. Ebenfalls ergänzt wurde die Unterstützung von Citrix Web Interface 5.4 und OpenVPN.

 

Keinerlei Angriffspunkte für Hacker und Datenspione

"Flexible und praktikable Authentisierungs-Lösungen verdrängen die veralteten Token-Systeme immer mehr", erklärt Robert Korherr, Leiter Marketing, beim Distributor ProSoft, der SMS PASSCODE in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreibt. "Die Datenpanne bei RSA hat nämlich gezeigt, dass SMS PASSCODE nicht nur preiswerter und praktikabler ist als die Token-Konkurrenz, sondern auch sicherer. SMS PASSCODE 5 verwendet wie alle seine Vorgänger keine vordefinierten Secrets. Erst wenn sich ein Anwender mit seinem User-Namen einloggt, wird das Einmal-Passwort errechnet und sofort versandt. Damit gibt es für Hacker und Datenspione auch keinerlei Angriffspunkte."

 

Weltweiter und sicherer De-facto-Standard

SMS PASSCODE hat sich nach seiner Einführung schnell als De-Facto-Standard etabliert. "Wir konnten in den letzten fünf Jahren ein geradezu exponentielles Wachstum verzeichnen und sind nun auf der ganzen Welt präsent", freut sich David Hald, CEO bei SMS PASSCODE. "Daher haben wir unsere Plattform weiter ausgebaut - zum Beispiel mit Anruf-Funktionen für den nordamerikanischen Markt oder mit Secure Mail für Asien."

 

Weitere detaillierte Informationen über SMS PASSCODE Version 5.0 unter: http://www.smspasscode.com/product/version5

 

SMS PASSCODE kann man auch auf dem eignen Mobiltelefon ausprobieren: https://demo.smspasscode.com


Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten