CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Die VISA Electron ist keine kostenlose Kreditkarte

Autor: Erich Lang - Datum: September 04, 2011 01:45:00 PM

Kategorie: Finanzen & Versicherungen

  Der Mehrzahl der Verbraucher ist das Markenzeichen VISA Electron beim Bezahlen im Handel schon einmal begegnet, allerdings dürfte die Zahl derjenigen, die auch mit den Funktionen der Karte betraut sind, eher gering sein. Jedermann bekannt ist, dass Visa in erster Linie Kreditkarten ausgibt, viele davon sind Kreditkarten ksotenlos Angebote. Dabei erhält der Kunde grob gesprochen ein Limit, über dass er verfügen kann. Visa hat dabei in der Vergangenheit festgestellt, dass es aber auch Kunden gibt die entweder aus Bonitätsgründen keine Karte erhalten oder gegenüber einer Kreditkarte generelle Vorteile hegen. Daher wurde vor ca. 25 Jahren das Produkt VISA Electron entwickelt. Mittlerweile gibt Visa hier eine Zahl von 240 Mio. ausgegebenen Karten an, wobei in den Anfangsjahren die Verbreitung in Deutschland eher gering war, in den letzten Jahren aber deutlich - auch wegen des zunehmenden e-commerce Geschäft - zugenommen hat. Der auffälligste Unterschied zu einer "normalen" Kreditkarte ist dabei, dass die Karte keine Hochprägung besitzt. Damit ist gemeint, dass die Kartennummer in die Karte gelasert wurde. Der allerdings für den Karteninhaber wichtigste Unterschied ist, dass im Gegensatz zur Kreditkarte der Karteninhaber hier zuerst die Karte mit einem Betrag seiner Wahl aufladen muss. Erst danach sind Käufe mit der Karte möglich, allerdings auch nur maximal bis zur Höhe des eingezahlten Betrags. Welche Einsatzmöglichkeiten die VISA Electron Karte bietet hängt von der Entscheidung der Kartenausgebenden Bank ab. Wer sich also für das Produkt interessiert, der sollte unbedingt bei seiner Bank vorab in Erfahrung bringen, ob die Karte für Käufe im stationären Handel und e-commerce freigeschaltet wurde. Und wer die Karte zur Bargeldversorgung im Ausland einsetzen möchte, der sollte ebenfalls erfragen, ob dies mit seiner Karte möglich ist.
Erich Lang, erich.lang@go4more.de

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten