CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Aufenthaltserlaubnis: Wenn ein Anwalt gefragt ist

Autor: Christian Lang - Datum: December 07, 2011 05:03:43 PM

Kategorie: keine Kategorie gefunden?

Wenn Menschen aus anderen Ländern sich für eine gewisse Zeit – oder auch für immer – in einem EU-Land niederlassen möchten, müssen sie sich nicht selten durch einen bürokratischen Dschungel schlagen, was insbesondere dann ein Problem darstellt, wenn diese der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Wendet man sich an einen Aufenthaltsrecht Anwalt, kann dieser einem mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Das Aufenthaltsgesetz, welches seit dem 1. Januar 2005 in Deutschland das Ausländergesetz abgelöst hat, gilt übrigens unmittelbar für Bürger aus Staaten, die nicht Staatsangehörige eines Landes der Europäischen Union (EU) oder eines übrigen Staates des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sind. Die Aufenthaltserlaubnis ist ein Aufenthaltstitel, durch welchen eine ausländische Person die Berechtigung erhält, sich im Inland aufzuhalten. Der Aufenthaltsstatus kann unterschiedlich gestaltet sein. Er bestimmt darüber mit, wie lange ein ausländischer Besucher oder Zuwanderer legal im Land bleiben darf. Welchen Beschränkungen oder Auflagen der Ausländer gegebenenfalls unterliegt, wird im Detail festgehalten.

 

Bei Verstößen gegen die Gesetze des Gastlandes können ausländische Staatsbürger unter Umständen auch ausgewiesen werden und verlieren damit ihren Aufenthaltsstatus. Damit dies nicht geschieht, gilt es also über die Rechtlage im Gastland Bescheid zu wissen. Hat man Fragen in Bezug auf das Aufenthaltsrecht, kann ein Anwalt eingeschaltet werden. Dieser kennt die Gesetzeslage und ist in der Lage wichtige Informationen weiterzugeben und seinen Klienten auch in der Praxis zu unterstützen, zum Beispiel wenn es um das Erlangen einer Aufenthaltserlaubnis geht. Als Laie kennt man sich nicht gut aus, in Bezug auf das Aufenthaltsrecht, ein Anwalt jedoch, der sich darauf spezialisiert hat, weiß genauestens Bescheid.

 

Die Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis wird durch einen Verwaltungsakt der Ausländerbehörde erteilt. Die Dauer einer Aufenthaltserlaubnis ergibt sich aus dem Aufenthaltszweck. Aufenthaltszwecke können zum Beispiel ein Studium, Sprachkurse, der Schulbesuch, Erwerbstätigkeit sowie völkerrechtlich, humanitäre oder politische Gründe sein.


Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (9 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten