CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Kundenfreundlicher werden mit einem EC Terminal

Autor: einfachzahlen19 - Datum: December 08, 2011 09:40:16 AM

Kategorie: Internet

Schnelle und bargeldlose Zahlung mithilfe vom EC Terminal Das Zahlen mit EC-Karten ist heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es macht Zahlungen ohne Bargeld am EC Terminal möglich und bietet dem Kunden so die Möglichkeit, das Haus ohne eine Menge Bargeld zu verlassen und trotzdem Einkäufe zu tätigen oder Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. EC Terminal Das EC Terminal ermöglicht dem Kunden eine Möglichkeit der bargeldlosen Zahlung, die etliche Vorteile hat. Bei der Zahlung mit Karte an EC Terminals gibt es nur ein sehr geringes Risiko, dass die Zahlung in falsche Hände gerät oder Daten an falsche Personen gelangen, generell ist es ein sehr sicheres Zahlungsverfahren. Im Gegensatz zum Bargeld, das Sie durchaus verlieren können oder das Ihnen gestohlen werden kann, können Sie eine EC-Karte bei Verlust sofort sperren lassen. So ist das eigene Vermögen stets gesichert. Unrechtmäßige Verfügungen können mit der EC-Karte nur dann erfolgen, wenn der Kartenvorleger den PIN kennt. Meldet man den Verlust der Karte, trägt das Kreditinstitut alle Schäden. Vor der Verlustanzeige trägt allerdings der Kunde die Schäden, abhängig vom eigenen Verschulden. Die Zahlung per EC-Karte ist zudem sehr bequem und nicht zeitaufwendig. Sogar Lieferservices verfügen mittlerweile schon über mobile EC Terminals, so dass der Kunde noch nicht einmal Bargeld im Haus haben muss, um das Bestellte zu bezahlen. Außerdem können Sie sich bei der bargeldlosen Zahlung nicht verzählen oder zu wenig Wechselgeld zurück bekommen. Der Empfang von Falschgeld beim Einkaufen ist vollkommen ausgeschlossen. Die Abbuchung von der EC-Karte kann durch das Terminal durch zwei unterschiedliche Methoden erfolgen - entweder durch die Abfrage des PIN's oder durch Unterschrift auf dem Kassenbeleg. Bei jeder Benutzung wird durch das Terminal die Onlineprüfung durchgeführt. Dabei wird der PIN verglichen, geprüft, ob die Karte gesperrt ist und ob der Verfügungsrahmen noch nicht überschritten wurde. Der Verfügungsrahmen kann individuell vom Kartennutzer mit dem jeweiligen Kreditinstitut festgelegt werden. Besonders wenn die Karte von minderjährigen Kindern genutzt wird, ist solch ein Verfügungsrahmen sinnvoll. Dem Unternehmen entstehen für diesen Service lediglich Kosten für das EC Terminal und die Kosten für die Onlineverbindung. Außerdem fällt die Provision des kartenausgebenden Kreditinstitus an, diese entspricht 0,3 % des Umsatzes, mindestens aber 8 Cent. Bei einfachzahlen.de finden Sie unterschiedlichste Arten von EC Terminals. Es gibt stationäre Terminals, DSL Terminals, Kontaktlosleser EC Terminals, Mobile Terminals und eHealth Terminals. EC- und Bankkarten lesen Stationäre EC Terminals sind immer dann geeignet, wenn Ihr Unternehmen lediglich über einen festen Kassenplatz verfügt. Erhältlich sind Geräte wie das ingenico i5100 Countertop zu einem Kaufpreis von 380 € oder zu einem monatlichen Mietpreis von 8,50 €. DSL Terminals nutzen statt der Wählverbindung die Verbindung über DSL und helfen so, Telefonkosten zu sparen. Die meisten stationären Terminals haben auch die DSL-Funktion. Kontaktloslesegeräte sind die schnellste Art, eine Zahlung abzuwickeln, denn mit der Near Field Communication Technology können diese die Karten in nächster Umgebung lesen, ohne das diese eingeführt und durchgezogen werden müssen. Das Verfahren ist besonders sicher. Ein mögliches Gerät für diesen Dienst ist das CCV - Vx520, welches außerdem auch noch ausgesprochen platzsparend ist. Sollte Ihr Unternehmen allerdings über mehrere Verkaufsflächen verfügen und es soll trotz allem nur ein EC Terminal angeschafft werden, dann eignen sich besonders die mobilen Terminals. Die mobilen Terminals machen aus, dass sie kabellos sind und deshalb überall im Geschäftsraum benutzt werden können. Durchschnittlich haben diese eine Reichweite von 100 bis 200 Metern beginnend ab der Basisstation des Geräts. Die neuesten Geräte sind allerdings die eHealth Terminals, die die Kartenzahlung möglich machen, aber gleichzeitig auch Krankenversicherungskarten lesen können. Solche Terminals wie beispielsweise das Hypercom medHybrid sind gerade dann interessant, wenn Privatpatienten in der Praxis oft Behandlungen per Vorkasse zahlen müssen. Aber auch die Quartalsgebühr in Höhe von 10 € kann über das Terminal entrichtet werden. All diese EC Terminals können aber nicht nur die gängigen EC- und Bankkarten lesen, sondern auch alle Debit- und Kreditkarten, wie die Mastercard oder Visa.

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten