CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Tipps und Tricks für die Initiativbewerbung

Autor: Hans Lese - Datum: December 22, 2011 08:41:49 AM

Kategorie: Bildung & Ausbildung

Eine Initiativbewerbung mit Erfolgsaussicht

Während der Stellensuche kann man sich auf jede irgendwie geeignete Stellenausschreibung hin bewerben, alle Hebel in Bewegung setzen und dabei trotzdem nicht ans Ziel kommen. Mitunter kann es da helfen, seines eigenen Glückes Schmied zu sein und mit einer Initiativbewerbung von sich reden zu machen. Die Bearbeitung von Bewerbungen bringt in den Personalern oft einiges an Belastung, weshalb sie selbstverständlich froh sind, wenn sie von Vornherein schon eine geeignete Initiativbewerbung auf dem Tisch haben. Dabei muss man sich jedoch vor Augen halten, dass eine Initiativbewerbung nicht einfach blindes Bewerben ist. Damit eine Initiativbewerbung auch wirklich das bringt, was sie verspricht, sollte man sich schon etwas Aufwand machen.

Große Hilfe bei der Initiativbewerbung: Infos über das Unternehmen

Eine Initiativbewerbung wird oft irrtümlich mit einer Blindbewerbung gleichgesetzt, bei der eine standardisierte Bewerbung an möglichst viele Betriebe gesendet wird. Bei einer Initiativbewerbung setzt man eher auf Qualität statt Anzahl und sucht die in Frage kommenden Firmen gründlich aus. Zuerst ist es von Nutzen, aus der Masse ein paar auszuwählen, die den persönlichen Vorstellungen gerecht werden, damit die Initiativbewerbung auch in der richtigen Industriebranche ankommt. Wertvolle Informationen zu den Unternehmen für die Initiativbewerbung findet man in Fachzeitschriften, im Netz oder auf sogenannten Karrieremessen, auf denen Betriebe ganz bewusst Employer Branding betreiben und Fragestellungen gerne beantworten. Ebenso ist es wichtig, sich mit den üblichen Anforderungsprofilen der wunsch Stelle vertraut zu machen, um darauf in seiner Initiativbewerbung schlüssig Bezug nehmen zu können und direkt das Interesse zu wecken. Verschwitzen sollte man ebenfalls nicht, den passenden Ansprechpartner zu finden, damit die Initiativbewerbung gleich auf dessen Liste landet und nicht in den Untiefen der Personalabteilung verloren geht - dies ist auch bei einer Bewerbung über das World Wide Web relevant.

Initiativbewerbung: Größte Gewissenhaftigkeit verdient das Anschreiben

Nicht anders als sonst sollte man auch bei einer Initiativbewerbung auf die Bewerbungsmappe große Gewissenhaftigkeit verwenden, ordentlich und komplett ist auch hier die Devise. Konkret heißt das, dass man auch mit seiner Initiativbewerbung Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben und die wichtigsten Dokumente mitsenden sollte. Da dort die präzisen Beweggründe der Initiativbewerbung gerade bei diesem Unternehmen fokusiert wird, sollte man sich für das Anschreiben insbesondere viel Zeit einplanen. Ganz klar muss darin der Bezug zum Betrieb hergestellt und dargestellt werden, weswegen man sich speziell dort vorstellen möchte. Für die Initiativbewerbung Muster finden kann man im Internet ganz schnell, wenn man "Initiativbewerbunghttp://www.yourfirm.de/initiativbewerbung/">Initiativbewerbung> Anschreiben" in das Suchfeld eingibt. Eine so sorgfältig erstellte Initiativbewerbung erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm, dass sie nicht gleich im Schredder des Personalchefs landet.


Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten