CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Lernstrategien zum Einsatz bringen - Das Lernen lernen

Autor: - Datum: January 04, 2012 05:58:35 PM

Kategorie: Bildung & Ausbildung

Die empirische Lernpsychologie gehört zu den jüngsten Forschungs-Gebieten der Angewandten Psychologie, obgleich die hieraus entstehenden Fertigkeiten und Techniken für das Individuum ziemlich großen Nutzen aufweisen. Nahezu kontinuierlich werden wir in unserem Alltag mit Lern-und Prüfungssituationen konfrontiert - egal ob in der Ausbildung, im Studium oder vielleicht im Berufsleben. In eben diesen Artikel sollen aus diesem Grund ausgewählte neue Ergebnisse zum Prozess des Lernens und dem Aneignen an sich vorgestellt werden, die es erlauben, sich effizienter auf Anforderungen bzw. Prüfungssituationen vorzubereiten: Einer der bedeutsamsten Faktoren im effektiven Lernen ist die Planung sowie die Beschaffenheit des Lernprozesses an sich. Selbige Erkenntnis ist wohl nicht sehr neu, wird dennoch seitens der meisten Menschen immer noch deutlich unterbewertet, was gleichwohl der Grund dafür ist, hier noch einmal besonders auf die Organisation und Durchführung des Lernens einzugehen. Ein sinnvoll geplanter Lernprozess sollte festgelegte wichtige Faktoren beinhalten. Sehr wichtig ist es dabei, kontinuierlich zu überlegen, ob man bis dato im Zeitlichen Rahmen ist oder in absehbarer Zeit noch mehr für die Prüfung lernen muss. Bei der Erstellung eines solchen Lernplans sollte jeder die Prüfungsinhalte nach den Beziehungen aufspalten. Nahezu jedes Lern-Thema lässt sich in diverse Ebenen gliedern, welche auf anderen Themen basieren beziehungsweise diese erfordern um das eigentliche Thema zu verstehen. Wenn man sich auf diese Weise eine Stufenordnung der Lern-Inhalte zusammengstellt hat, geht es darum, die spezifischen Themen möglichst effizient zu lernen. In diesem Fall kann man sich verschiedene wirkungsvolle Methoden zunutze machen. Bei sogenanntem Faktenwissen, welches man in den meisten Fällen auswendiglernen muss, gibt es z. B. Memo-Techniken, durch die man sehr schnell und wirksam Themen auswendiglernen kann. Die wahrscheinlich populärste Memotechnik ist hierbei die Loci - Methode und soll im Folgenden dargestellt werden: Es ist statistisch bewiesen, dass sich neues Wissen wesentlich wirkungsvoller lernen lässt, wenn man es mit bereits lange abgespeichertem Wissen verbindet. Genau diesen Faktor macht sich die Methode der Orte zu Nutze: Hierbei verbindet man das neue auswendig zu lernende Faktenwissen mit einer Abfolge bzw. Anreihung, die schon lange vertraut ist und an welche man sich schnell ohne viel nachdenken entsinnen kann. Nimmt man beispielsweise an, dass man für eine Prüfung alle amerikanischen Präsidenten auswendiglernen muss. Dazu nimmt man eine Reihenfolge, die schon lange bekannt ist - beispielsweise die räumliche Anordnung von Gegenständen in einem Raum - und verbindet mit jedem Ding jeweils einen amerikanischen Präsidenten. Dieses tut man entweder im Kopf oder man markiert einmalig jede Sache mit dem zugehörigen Begriff. Wenn man dann jene Anordnung in Kombination mit den jeweiligen Worten einige wiederholt, kann man auf diese Weise jederzeit alle Präsidenten von Amerika direkt in der passenden Reihenfolge nennen - probieren Sie es aus. Mehr Daten zum Thema finden Sie auf Prüfung-Ratgeber.de

Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten