CustomCount - Webkatalog und Artikelverzeichnis

Directory Search

Benutzer

Verzeichnis-Partner

passende Angebote

Tipps

Die Risikoleben

Autor: - Datum: March 15, 2012 04:40:27 PM

Kategorie: Finanzen & Versicherungen

Die Risikolebensversicherung ist eine der gewichtigsten Versicherungsarten. Bei dieser Lebensversicherung sichert der Versicherer zu, eine bestimmte Versicherungssumme dann auszuzahlen, falls die mit dieser Versicherung abgesicherte Person innerhalb einer im Lebensversicherungsvertrag geregelten Dauer verstirbt.
Ausgezahlt wird die Versicherungsleistung aus der Risikolebensversicherung an die vertragsgemäß bestimmten Persönlichkeiten. Diese werden Bezugsberechtigte genannt.
Ist die Vertragslaufzeit vorüber und das versicherte Individuum ist noch nicht verstorben, steht das Versicherungsunternehmen nicht in der Pflicht, die Versicherungssumme auszuzahlen. Sie ist dann außerdem nicht verpflichtet, eingezahlte Versicherungsbeiträge zu erstatten. Das hat zur Folge, dass der Versicherungsbeitrag für die Risikoleben verhältnismäßig billig ist. Auf diese Weise erhält man für einen geringen Beitrag einen erheblichen Versicherungsschutz.

Wann und für wen ist die Risikolebensversicherung besonders wichtig?

Die Risikoleben kommt eigens für junge Familien in Frage. Sofern in diesem Stadium ein Elternteil unerwartet stirbt, sind die Lebenshaltungskosten mit dem dann noch zur Verfügung stehenden Einkommen nicht zu befriedigen. Die gesetzlich festgeschriebene Rente (Witwen- und Waisenrente) ist bei weitem nicht ausreichend. Falls dazu Kinder noch da sind, muss die Ausbildung finanziert werden. Dabei kann die Risikolebensversicherung diese Versorgungslücke schließen. Dies ist für einen erschwinglichen Preis realisierbar.
Dazu für nicht vermählte Paare ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung wertvoll. Stirbt unerwartet in diesem Fall ein Partner, steht dem Zurückbleibenden keine Rentenzahlung zu. Auch in diesem Fall kann die die Leistung des Versicherungsunternehmens aus der Risikolebensversicherung nützlich sein.
Eine andere Anwendungsmöglichkeit für die Risikolebensversicherung besteht in der Absicherung von Krediten. Stirbt der Darlehensnehmer plötzlich und das Krediten zur Finanzierung von Immobilien ist noch nicht ausgeglichen, kann dies durch die Risikolebensversicherung erfolgen.

Die einzelnen Typen der Risikolebensversicherung

Am zahlreichsten wird die klassische Form der Risikolebensversicherung in das eigene Versicherungsportfolio genommen. Bei diesem Typ der Risikolebensversicherung sind die auszahlbare Leistung und damit daneben der Beitrag für die Versicherung über die totale Laufzeit der Risikolebensversicherung gleich hoch. Dieser Typ der Risikoleben wird häufig eingesetzt abgeschlossen, wenn Familien abgesichert werden sollen.
Eine weitere Art ist die Risikoleben mit weniger werdenden Versicherungssumme. Bei dieser Form wird die Auszahlungssumme im Laufe der Zeit immer kleiner. Das hat natürlich zur Folge, dass ebenso die Prämie für die Versicherung immer weniger wird. Diese Risikoleben wird oft bei der Absicherung von Krediten eingesetzt, weil in diesem ja daneben die Schuld aus dem Darlehen im Laufe der Zeit geringer wird.

Welche Größen haben Einfluss auf die Versicherungsprämie?

Die Höhe des Beitrages, der zu zahlen ist,, wird bei der Risikoleben beeinflusst von dem Eintrittsalter des Versicherten, der Summe, die die Versicherung bezahlen muss, der Dauer des Vertrages und anderen Risikofaktoren der versicherten Person. Zu diesen Risikofaktoren gehören vorwiegend die gesundheitliche Konstitution und der Lebenswandel des Versicherten. Hierbei gilt natürlich der Kerngedanke: Je größer die Risikofaktoren, desto höher die Versicherungsprämie.
Demgemäß ist es ratsam, der Entscheidung für eine bestimmte Risikoleben einen sorgsam durchgeführten Entscheidungsprozess voranzustellen. Zu diesen Überlegungen zählen:
• Wie hoch soll die Leistung der Versicherung sein? Welche Höhe hat der Bedarf der Hinterbliebenen oder das Darlehen für die Immobilie?
• Welche Vertragsdauer ist erforderlich? Vielfach ist hier das Rentenalter ausschlaggebend.
• Wer wird mit der Risikoleben begünstigt?
• Wie geht der Versicherer mit den verschiedenen Risikofaktoren des zu Versichernden um?
Grundsätzlich lohnt sich ein erschöpfender Vergleich der verschiedenen Versicherer, die die diese Versicherung im Angebot haben, weil die Preisunterschiede bedeutend sind.


Rating:

Rate the article:
Durchschnittliches Rating: 0.1 (8 votes)

Kommentare:

Keine Kommentare bisher.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Tools

Übersetzung


Bücher / DVDs / CDs

Partner

Relevante Seiten